Martin Deeken ist neuer Geschäftsführer der DNSW GmbH

Martin Deeken ist neuer Geschäftsführer der DNSW GmbH

Wechsel an der Unternehmensspitze der DNSW GmbH: Martin Deeken ist neuer Geschäftsführer des Tochterunternehmens der NETINERA Deutschland GmbH und löst damit Jost Knebel ab.

Berlin/Mainz, 01. Oktober 2012. Martin Deeken steht ab heute an der Spitze der DNSW GmbH, die den Schienenpersonennahverkehr auf dem Dieselnetz Südwest (Los 2) ab Dezember 2014 betreiben wird. Deeken folgt damit auf Jost Knebel, der seit Juli 2012 die Funktion des Vorsitzenden der Geschäftsführung der NETINERA Deutschland GmbH innehat.

Der 44jährige Diplom-Kaufmann Deeken blickt auf eine langjährige Erfahrung in leitenden Positionen im Finanz- und Controlling-Bereich zurück. Im Konzern selbst arbeitet er seit 2009, wo er zuletzt den Finanzbereich der Autobus Sippel-Gruppe verantwortete.

„Ich freue darauf, die DNSW GmbH aufbauen zu können. Mein Ziel ist es, den Menschen in der Region ab Dezember 2014 einen zuverlässigen und höchst attraktiven Nahverkehr bieten zu können. Ich bin sicher: Mit den neuen Fahrzeugen und dem geplanten erstklassigen Service werden wir die Fahrgäste dauerhaft von unserem Mobilitätsangebot überzeugen.“

Jost Knebel, CEO der Muttergesellschaft NETINERA Deutschland GmbH und bisheriger Geschäftsführer der DNSW GmbH: „Es freut mich, diese verantwortungsvolle Position mit einem konzerninternen und sehr erfahrenen Manager besetzen zu können. Ich bin überzeugt davon, dass Herr Deeken das Unternehmen auf Erfolgskurs führen wird.“

NETINERA Pressekontakt

Nicole Knapp
Pressesprecherin
Managerin Marketing & Kommunikation
nicole.knapp(at)netinera.de
T: +49 30 684 084 567
M: +49 151 406 45 704

NETINERA Deutschland

Die NETINERA Deutschland GmbH ist ein Unternehmen der Ferrovie dello Stato Italiane (FS) und das zweitgrößte private Verkehrsunternehmen in Deutschland. Die mehr als 500 Züge und mehr als 750 Busse fuhren im Jahr 2011 über 33 Mio. Zug-Kilometer und 48 Mio. Bus-Kilometer. Das Unternehmen beschäftigt etwa 3.500 Mitarbeiter. Die italienische Staatsbahn FS ist das drittgrößte Verkehrsunternehmen in Europa mit einem Umsatz von 8 Mrd. Euro in 2010 und über 85.000 Mitarbeitern. Neben Leistungen im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) und Öffentlichen Straßenpersonenverkehr (ÖPNV) gehören auch die Geschäftsfelder Logistik sowie Wartungs- und Instandsetzungsservice zum Unternehmensportfolio von NETINERA Deutschland.

DNSW GmbH

Im März 2012 gewann die Regentalbahn AG - Die Länderbahn die Ausschreibung des Dieselnetz Südwest (Los 2). Für den Betrieb wurde die DNSW GmbH mit Sitz in Mainz gegründet, die den Verkehr im Dezember 2014 aufnehmen wird. Jährlich werden dann 6,7 Millionen Zugkilometer auf den Strecken zwischen Frankfurt-Saarbrücken, Mainz-Baumholder, Mainz-Kirchheimbolanden, Mainz-Kaiserslautern sowie auf den Ausflugslinien zwischen Koblenz bzw. Mainz und Wissembourg ("Weinstraßenexpress" / "Elsassexpress") erbracht. Zum Einsatz kommen 63 Fahrzeuge des Typs Coradia Lint von Alstom, davon 45 Stück Lint 54 und 18 Stück Lint 81 mit 160 bzw. 270 Sitzplätzen. Das Unternehmen wird zur Betriebsaufnahme rund 250 Mitarbeiter beschäftigen.

Diese Website verwendet Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie hier. Schließen