metronom gewinnt Ausschreibung für Elektro-Netz Niedersachsen-Ost (ENNO)

Berlin, 18.8.2014. Am heutigen Tag hat die NETINERA-Tochter metronom die offizielle Beauftragung für das Elektro-Netz Niedersachsen-Ost (ENNO) erhalten. Bei dieser europaweiten Ausschreibung setzte sich die größte private Eisenbahn-gesellschaft Deutschlands auf den Strecken zwischen Hannover, Wolfsburg, Braunschweig und Hildesheim erfolgreich durch.

„Nachdem nun die zehntägige Einspruchsfrist verstrichen ist, freuen wir uns uneingeschränkt über diesen neuen Vertrag“, erklärt Jost Knebel, CEO der Muttergesellschaft NETINERA. Der neue Verkehrsvertrag läuft über 10 Jahre und umfasst 2,1 Mio. Zugkilometer pro Jahr.

„Metronom hat ein umfangreiches Konzept vorgelegt, das nicht nur durch seine Wirtschaftlichkeit überzeugt hat. Die Kunden in der Region dürfen sich ab Dezember 2015 über erweiterte Services sowie ein erprobtes Sicherheitskonzept freuen“, verspricht Jost Knebel. Auch außerhalb der Züge will metronom Zeichen setzen. So können sich Fahrgäste künftig live auf der website, auf Twitter, auf Facebook und auf der metronom App über die Pünktlichkeit der Züge informieren.

Auf der Strecke werden 20 neue Züge des Typs Alstom Coradia Continental fahren, die einer Tochtergesellschaft des Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB) gehören und an metronom vermietet werden. Die Züge sind mit hochwertigen Sitzen, einem digitalen Informationssystem und einer Rampe für den barrierefreien Einstieg ausgestattet. „Einer dieser ENNO-Züge wird auf der internationalen Fachmesse InnoTrans im September zu sehen sein. Zudem haben Besucher der InnoTrans die Möglichkeit, auch die neuen Züge für vlexx und erixx zu besichtigen“, erklärt Jost Knebel.


Download als PDF:
PM metronom gewinnt ENNO

Diese Website verwendet Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie hier. Schließen