Regental Bahnbetriebs-GmbH erhält Zuschlag für den Betrieb der „Regionalzüge Ostbayern“

Die Regental Bahnbetriebs-GmbH erhält den Zuschlag im Ausschreibungsverfahren „Regionalzüge Ostbayern“.
Viechtach, August 2010. Im Rahmen eines europaweiten Ausschreibungsverfahrens hat die Regental Bahnbetriebs-GmbH den Zuschlag für den Betrieb der Regionalbahnen in den Teilnetzen Wald-, Naabtal- und Oberpfalzbahn erhalten. Im Dezember 2010 hatte die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) die SPNV-Leistungen der Teilnetze Waldbahn zwischen Plattling – Deggendorf – Zwiesel und weiter nach Bayerisch Eisenstein, Grafenau und Bodenmais im Bayerischen Wald, Naabtalbahn entlang der Achse Regensburg – Marktredwitz – Schirnding und Oberpfalzbahn im Raum Schwandorf – Cham ausgeschrieben.
Die Regental Bahnbetriebs-GmbH wird ab Dezember 2013 im Teilnetz Waldbahn sowie ab Dezember 2014 in den beiden anderen Teilnetzen für eine Vertragslaufzeit von zunächst 9 bzw. 10 Jahren den Betrieb übernehmen.



Auf einzelnen Strecken kommt es dabei zu spürbaren Angebotsverbesserungen: So wird unter anderem auf dem nachfragestarken Waldbahn-Abschnitt Deggendorf – Plattling der Fahrplan verdichtet – die Fahrgäste haben damit in Plattling auch zusätzliche Anschlüsse Richtung München und Regensburg.
Auch auf der Naabtalbahn folgt die Angebotsgestaltung der in den letzten Jahren erfreulicherweise gestiegenen Nachfrage: So sieht die Regental Bahnbetriebs-GmbH beispielsweise gemäß den Vorgaben der BEG nun täglich einen ganztägigen durchgehenden Stundentakt von Regensburg bis Weiden und werktags von Weiden bis Marktredwitz mit Halt an allen Stationen vor. Und zwischen Furth im Wald und Schwandorf werden auf der Oberpfalzbahn einige Taktlücken geschlossen.



Zukünftig werden alle Züge mit einem Zugbegleiter besetzt sein, bei welchen auch der Kauf von Fahrausweisen möglich sein wird. Weitere spürbare Verbesserungen gibt es unter anderem durch den Einsatz neuer Fahrgastinformationssysteme, welche besonders beim Erreichen von Knotenbahnhöfen die Orientierung erleichtern sollen.

Kontakt:
Christine Hecht
presse@laenderbahn.com



Die Regental Bahnbetriebs-GmbH ist ein 100%iges Tochterunternehmen der Regentalbahn AG – „Die Länderbahn“ unter dem Dach der NETINERA Deutschland GmbH. Die Gründung des im Bayerischen Wald verwurzelten Eisenbahnverkehrsunternehmens geht auf das Jahr 1890 zurück, als noch unter dem Namen "AG Lokalbahn Gotteszell-Viechtach" eine private Eisenbahn durch das Regental eröffnet wurde.

Diese Website verwendet Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie hier. Schließen