Sie werden jetzt Lokführer – Startschuss für die erste Qualifizierung in Mainz

Sie werden jetzt Lokführer – Startschuss für die erste Qualifizierung in Mainz

Mainz, 14.10.2013 - Am heutigen Tag startete die DNSW den ersten Lehrgang für die Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer in Mainz. Der Teilnehmerkreis besteht aus 14 Personen, die den Schritt der beruflichen Neuorientierung gewählt haben. Die Teilnehmer kommen aus den unterschiedlichsten Berufen – vom Kfz-Mechaniker über den Einzelhandelskaufmann bis zum Bäcker – und bilden auch von der Altersstruktur – zwischen Anfang 20 bis Anfang 50 – eine gemischte Gruppe.

„Wir setzen auf eine ausgewogene Mitarbeiterstruktur aus berufs- und lebenserfahrenen einerseits und jungen, dynamischen Menschen andererseits“, erklärt DNSW-Geschäftsführer Martin Deeken. „Bei uns haben gerade auch engagierte Bewerber eine Chance, die das 50. Lebensjahr schon vollendet haben.“

Mit der Abschlussprüfung erwerben die Teilnehmer die Berechtigung zum Führen von Eisenbahnfahrzeugen. „Wir bieten Ihnen damit einen modernen Arbeitsplatz auf fabrikneuen Dieseltriebzügen wohnortnah in Mainz, Alzey und Bad Kreuznach an“, erläutert DNSW-Personalreferentin Barbara Gross. „Da wir den Auftrag zum Betrieb unseres Netzes für 22,5 Jahre erteilt bekommen haben, erhalten die Teilnehmer unbefristete Vollzeitarbeitsverträge mit einer sehr hohen Arbeitsplatzsicherheit“, ergänzt Martin Deeken. Die Entlohnung erfolgt dann auf Basis des Branchentarifvertrages für den Schienenpersonennahverkehr.

Für die Teilnehmer beginnt am heutigen Tag der neunmonatige Lehrgang, dessen Hauptblock zunächst der theoretische Unterrichtsteil darstellt. In diesem Teil wird den Teilnehmern der Eisenbahnbetrieb mit den Vorschriften zur Durchführung von Zugfahrten, den Signalen sowie der Fahrzeug- und Bremstechnik vermittelt. Im praktischen Teil lernen die Teilnehmer die Technik am Fahrzeug kennen, werden auf einem Fahrsimulator geschult und führen selbst Ausbildungsfahrten im Rahmen der Fahrschule durch.

Die DNSW führt die Lehrgänge in Kooperation mit der MEV Eisenbahn-Verkehrsgesellschaft (Mannheim) und in enger Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit Mainz. Die Teilnehmer wurden durch die Partner gemeinsam ausgewählt und mussten sich einem Einstellungstest, einem Vorstellungsgespräch und den vorgeschriebenen arbeitsmedizinischen und psychologischen Untersuchungen stellen.

Grundvoraussetzungen für die Qualifizierung sind dabei eine abgeschlossene Berufsausbildung, technische Grundkenntnisse, Lernfähigkeit und Lernbereitschaft sowie die körperliche und mentale Eignung. Eine Altersobergrenze besteht nicht. Die nächsten Lehrgänge starten im November 2013 sowie im Januar und März 2014 in Mainz.

Die DNSW GmbH mit Sitz in Mainz ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der zum Verkehrskonzern NETINERA Deutschland gehörenden Regentalbahn AG. Die DNSW GmbH wird ab 14. Dezember 2014 ein Netz von Schienenpersonennahverkehrsleistungen in Rheinland-Pfalz, dem Saarland und in Hessen betreiben. Dazu zählt insbesondere auch die RegionalExpress-Verbindung Saarbrücken – Mainz – Frankfurt. Zur Erbringung dieser Leistungen stellt die DNSW rund 120 Triebfahrzeugführer ein, die zum Großteil zu qualifizieren sind. Einer der Einsatzorte wird Saarbrücken Hbf sein. Einsatzorte im angrenzenden Rheinland-Pfalz sind beispielsweise Baumholder und Idar-Oberstein. Als Fahrzeuge beschafft die DNSW Dieseltriebzüge vom Typ CORADIA-Lint 54 und 81, die derzeit von der Firma Alstom aus Salzgitter gebaut und ab Sommer 2014 ausgeliefert werden.

Weiter Informationen unter www.dieselnetzsuedwest.de

Diese Website verwendet Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie hier. Schließen