Grünes Licht für vlexx-Züge - Eisenbahnbundesamt erteilt Fahrzeugzulassung

Mainz, 04.07.2014. Die neuen vlexx-Fahrzeuge vom Typ Coradia LINT 54 und 81 erhielten am 03.07.2014 vom Eisenbahnbundesamt die uneingeschränkte Zulassung für den Personenverkehr. „Damit ist im Hinblick auf unsere Betriebsaufnahme im Dezember schon sehr frühzeitig ein ganz wichtiger Meilenstein erreicht“, freut sich vlexx-Geschäftsführer Martin Deeken. „Denn Eisenbahnfahrzeuge dürfen im Betrieb nur eingesetzt werden, wenn sie eine behördliche Zulassung haben und damit sichergestellt ist, dass sie die Anforderungen an die Sicherheit erfüllen“, erläutert Mirco Schulz – Geschäftsführer und Eisenbahnbetriebsleiter des vlexx.

Die vlexx GmbH hat für den Betrieb ihres Netzes insgesamt 63 Fahrzeuge bei ALTOM Transport Deutschland bestellt, die sich derzeit im Bau in den ALSTOM-Werken in Kattowice (PL) und Salzgitter (D) befinden. Die ersten Fahrzeuge sind bereits fertiggestellt und können nun abgenommen und ausgeliefert werden. Die Fahrzeugflotte besteht aus 18 dreiteiligen Fahrzeugen vom Typ Coradia LINT 81 und 45 zweiteiligen Fahrzeugen vom Typ Coradia LINT 54.



Kontakt:
Christian Siemer
Leiter Tarif und Vertrieb vlexx
Tel. +49 (6131) 8924782
Mobil: +49 (151) 10861920
Email: christian.siemer@laenderbahn.com


vlexx GmbH
Die vlexx GmbH mit Sitz in Mainz ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Länderbahn (Regentalbahn AG). Die Züge des „vlexx“ verbinden ab dem 14.12.2014 die Menschen insbesondere in den Regionen Rheinhessen, Nahe, Westpfalz und dem Saarland mit der Metropolregion Rhein-Main und den Zentren Mainz, Rüsselsheim und Frankfurt sowie dem Frankfurter Flughafen. Die Schienenpersonennahverkehrsleistungen umfassen 6,1 Mio. Zugkilometer/Jahr.

Die Länderbahn
Die Länderbahn ist ein Unternehmen der NETINERA Deutschland GmbH. Die Länderbahn tritt als führendes privates Eisenbahnverkehrsunternehmen im Personennahverkehr mit den Produkten alex, trilex, vogtlandbahn, waldbahn und BLB (Berchtesgadener Land Bahn/Joint Venture mit der Salzburg AG) auf und bietet hochwertige Verkehrsdienstleistungen in Deutschland sowie Tschechien an. Zum Fahrplanwechsel 2014 wird sie den Betrieb auf der neuen oberpfalzbahn im ostbayerischen Raum aufnehmen. Hinzu kommt das Streckennetz des vlexx um die Metropolregion Rhein-Main, entlang der Nahe bis an die Saar. In Ostsachsen erweitert sich der trilex in Richtung Dresden und Görlitz.


Download als PDF:
PM vlexx Fahrzeugzulassung 20140704

Diese Website verwendet Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie hier. Schließen