Namenswettbewerb bei der DNSW: Geben Sie Ihrem Zug einen Namen

Namenswettbewerb bei der DNSW: Geben Sie Ihrem Zug einen Namen

Mainz, 17.01.2014. Zum 14. Dezember 2014 startet die DNSW GmbH mit Ihren fabrikneuen Zügen auch vor Ihrer Haustür. Der bisherige Unternehmensname DNSW leitet sich vom Streckennetz, dem Dieselnetz Südwest ab, dessen Eckpunkte Koblenz, Mainz, Frankfurt, Worms, Kaiserslautern, Saarbrücken und Idar-Oberstein sind. Am Wochenende werden sogar Ausflugsfahrten bis ins elsässische Wissembourg angeboten.

Um den starken regionalen Bezug des Unternehmens zu unterstreichen, wird nun nach einem passenden Namen gesucht. Dieser soll von den Kunden vorgegeben und im Rahmen eines Namenswettbewerbs ermittelt werden.
Bis zum 28.02. können Namensvorschläge an name@neue-eisenbahn.de oder per Post an DNSW GmbH, Adam-Karrillon-Str. 13, 55118 Mainz, gesendet werden. Aber auch wenn Ihnen kein passender Name einfällt, können Sie teilnehmen. Schreiben Sie dem Unternehmen, womit Sie sich besonders identifizieren oder welche Eigenschaften im neuen Namen auf jeden Fall Berücksichtigung finden sollten. Eine Expertenrunde wird dann den besten Namen auswählen und im Rahmen des Deutschen Nahverkehrstages am 20. und 21. März in Koblenz präsentieren.
Zu gewinnen gibt es als Hauptpreis ein Wochenende für zwei Personen im Bayerischen Wald, wo auch schon die Waldbahn, eine Schwestergesellschaft der DNSW, unterwegs ist. Die Sieger 2-10 werden Gutscheine für kulinarische oder aktive Erlebnisse im Verkehrsgebiet der DNSW erhalten. Die Gewinne werden unter allen Teilnehmern verlost.

Die DNSW GmbH mit Sitz in Mainz ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der zum Verkehrskonzern NETINERA Deutschland gehörenden Regentalbahn AG. Die DNSW GmbH wird ab 14. Dezember 2014 ein Netz von Schienenpersonennahverkehrsleistungen in Rheinland-Pfalz, dem Saarland und in Hessen betreiben (u. a. Saarbrücken – Frankfurt und Kirchheimbolanden – Mainz). Die Leistungen dieses Netzes umfassen 6,1 Mio. Zug-kilometer/Jahr.

Impressionen vom Hauptpreis:



Ansprechpartner für die Presse bei der DNSW:
Christian Siemer
Leiter Tarif und Vertrieb
Tel. 06131-8924782
Mobil: +49 (151) 10861920
Email: christian.siemer(at)netinera.de

Download als PDF:
Pressemitteilung Namenswettbewerb DNSW



Teilnahmebedingungen:
Alle Teilnehmer unter 18 Jahren benötigen zur Teilnahme die schriftliche Zustimmung der Eltern.
Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter des NETINERA Deutschland-Konzerns sowie die Mitarbeiter der beauftragenden Stellen bei Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz-Süd, Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz-Nord, Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH, Saarland Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr. Die durchführende Institution des Wettbewerbs ist die DNSW GmbH. Die Interessent-en/-innen können ihren Namensvorschlag per E-Mail an name@neue-eisenbahn.de einreichen. Alternativ kann der Namensvorschlag auch per Post an die DNSW GmbH, Adam-Karrillon-Str. 13, 55118 Mainz, eingesendet werden. Alle Auswahlkriterien sind von der DNSW GmbH vorgegeben. Alle Teilnehmer des Wettbewerbs werden gleich behandelt. Die DNSW GmbH behält sich die endgültige Entscheidung über den Namen vor. Der Ideenwettbewerb zur Namensfindung läuft ab Erscheinen dieser Pressemeldung bis zum 28.Februar 2014. Die Bewerbungsfrist endet am 28.02. um 24.00 Uhr. Bei Postsendungen ist der Eingang der Sendung maßgeblich. Die Teilnehmer haben keinen automatischen Anspruch auf die benannten Gewinne. Der Rechtsweg ist somit ausgeschlossen. Die Teilnehmer treten ihre Rechte am Begriff des Namens mit der Teilnahme an die DNSW GmbH unentgeltlich ab und erklären sich bereit, nach Ende des Wettbewerbs keine rechtlichen Ansprüche geltend zu machen. Im Falle der Prämierung erklären die Teilnehmer ihr Einverständnis mit der Veröffentlichung der von ihnen eingereichten Namensvorschläge und ihrer Namen. Eine über die Zwecke des Wettbewerbs herausgehende Veröffentlichung der Daten ist ohne die ausdrückliche Zustimmung der Teilnehmer ausgeschlossen. Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes wird darauf hingewiesen, dass die Teilnehmerdaten des Wettbewerbs gespeichert und nur für den Wettbewerb verwendet werden. Die DNSW GmbH und die Jurymitglieder verpflichten sich zur Wahrung der Vertraulichkeit. Mit Einreichung des Namenvorschlags erkennen die Teilnehmer die Teilnahmebedingungen des Ideenwettbewerbs an. Der Wettbewerb kann jederzeit ohne Angabe von Gründen von der DNSW GmbH abgebrochen werden, ohne dass den Teilnehmern hieraus irgendwelche Ansprüche entstehen.


Diese Website verwendet Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie hier. Schließen