Wettbewerb "Eisenbahner mit Herz" - Acht Nominierte aus dem NETINERA-Konzern

Berlin, 24.03.2017  Acht Mitarbeiter/innen des NETINERA-Konzerns wurden von Fahrgästen oder Kollegen für den diesjährigen Wettbewerb "Eisenbahner mit Herz" nominiert. Die Sieger werden Ende April in Berlin gekürt.

Die Jury des Verbandes "Allianz pro Schiene" zeichnet jedes Jahr die Eisenbahner mit Herz für ihren Einsatz an den Fahrgästen aus. "Wir freuen uns immer über die Nominierungen unserer Lokführer/innen und Servicemitarbeiter/innen", erklärt Jost Knebel, CEO des NETINERA-Konzerns, "Dabei ist uns bewusst, dass nicht jeder Einsatz, den unsere Mitarbeiter/innen bringen, in den Wettbewerb eingereicht wird. Umso mehr freut es uns, dass es diesmal acht Nominierungen sind. Auch bei allen Nicht-Nominierten, die jeden Tag in hervorragender Weise im Kundendienst im Einsatz sind, möchte ich mich bedanken." Mit der Einreichung ihrer positiven Reiseerlebnisse bedanken sich viele Fahrgäste für den außergewöhnlich menschlichen Umgang während ihrer Zugfahrt. Die geschilderten Erlebnisse überraschen oft durch Kreativität und Einsatzbereitschaft der Nominierten.

Nominiert wurden Cornelia Gerke (metronom), Nils Brodtkorb (erixx), Maik Freiheit (metronom), Michael Fritsch (metronom), Diethelm Metz (metronom), Gerard Versteeg (metronom), Simone Kroll (ODEG) und Robert Bochenski (ODEG).

Gerne können Sie die Geschichten auf der Seite der Allianz pro Schiene nachlesen: Direkt zum Artikel

Pressekontakt:
NETINERA
Pressestelle
Märkisches Ufer 34
10179 Berlin
www.netinera.de
presse@netinera.de
 

Diese Website verwendet Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie hier. Schließen